Customer Journey

Die Customer Journey ist ein Prozess den ein Verbraucher durchläuft, um eine vom Unternehmen gewünschte Handlung zu tätigen. Dieser Prozess besteht aus mehreren Berührungspunkten, die aufgrund von unterschiedlichen Zielen variieren können.

Was ist eine Customer Journey?

Die Customer Journey bezeichnet die Begegnungen, die ein Konsument hat, bevor er sich für eine Aktion entscheidet. Diese Begegnungen werden in einem Prozess verknüpft, um die Umstände der gewünschten Handlung nachvollziehen zu können. Die visuelle Darstellung des Prozesses nennt sich Customer Journey Map.

 

Welche Vorteile bringt die Customer Journey?

Mithilfe der Customer Journey lässt sich das Verhalten der Verbraucher darstellen und verstehen. Das bedeutet, dass Inhalte und Angebote auf die unterschiedlichen Begegnungspunkte zugeschnitten werden können. Sie wissen schon vorher, was Ihr potenzieller Verbraucher sucht und benötigt. Mit der Zeit verstehen Sie Ihre Konsumenten immer besser und Sie können Ihre Customer Journey spezifischer ausrichten.

 

Wie baue ich meine Customer Journey auf?

1. Legen Sie eine Aktion fest, die ihr potenzieller Verbraucher am Ende Ihrer Customer Journey tätigen soll.

2. Überlegen Sie, wie Ihr potenzieller Konsument handelt und wonach er sucht. Sie können dabei bisherigen Erfahrungen und Kennzahlen vertrauen oder Recherche betreiben. 

3. Legen Sie Berührungspunkte fest, auf die Ihr potenzieller Konsument vor Ihrer gewünschten Aktion trifft.  Mit Berührungspunkten sind Momente gemeint, in denen der Konsument auf Ihre Inhalte oder Ihr Unternehmen trifft. Ob ein Social Media Post oder ein Zeitungartikel, es gibt endlose Möglichkeiten, um mit Ihren potenziellen Konsumenten in Kontakt zu treten. Die Art und Weise sollte jedoch Ihre potenziellen Konsumenten ansprechen.     

Beachten Sie außerdem, dass die gewünschte Aktion nicht sofort eintritt. Es müssen Berührungspunkte vor Ihrer gewünschten Aktion stehen, die den potenziellen Verbraucher auf diese vorbereiten. Sie können dabei nach der AIDA Methode vorgehen:

  • Attention:  Aufmerksamkeit generieren

  • Interest: Interesse an einem bestimmten Produkt oder einer bestimmten Dienstleistung wecken

  • Desire: Wecken Sie das Verlangen des potenziellen Verbrauchers  

  • Action: Leiten Sie Ihren Verbraucher zu der gewünschten Handlung

    Für jede Stufe der AIDA Methode sollten Sie mindestens einen Berührungspunkt einplanen, der Ihren potenziellen Konsumenten anspricht. Je besser Sie Ihren potenziellen Konsumenten kennen, desto mehr Berührungspunkte und passende Inhalte können Sie anbieten.

    4. Erstellen Sie eine Customer Journey Map:

    Um den Prozess Ihrer Customer Journey visuell dazustellen, können Sie diesen in eine Customer Journey Map integrieren. Dies ermöglicht eine übersichtliche Prozessübersicht, in der Sie schnell und einfach Berührungspunkte austauschen und hinzufügen können. Entweder gestalten Sie diese selbst oder Sie wählen eine Vorlage aus dem Internet.

    Perfektionieren Sie die Customer Journey Ihrer Kunden - mit den Tools von Campaign!

    Fehler in der Konfiguration der Erweiterung 'Rating AX'

    Fehlende Bewertungsschritt(e) beim Bewertungsobjekt mit der UID 3 - prüfe PID 186. (1384705470)