A/B Testing

Das A/B Testing bezeichnet ein Marketingverfahren, bei dem die Performance zweier Varianten miteinander verglichen wird. Dabei wird in der Regel die Performance von Webseiten, E-Mails, Printmedien oder auch Apps ausgewertet.

Was ist ein A/B Testing?

Ein A/B Test vergleicht die Performance zweier Versionen einer Anwendung oder Maßnahme im On- und Offline-Marketing. Es handelt sich dabei meist um die Reaktionsrate von Nutzern auf Webseiten, E-Mails oder auch Apps, wobei einer Nutzergruppe A die originale Version, einer Nutzergruppe B die alternative Version angezeigt wird. Dadurch soll die Variante mit der höheren Konversionsrate ermittelt werden.

Welche A/B Testing Methoden gibt es?

Jedes Werbemittel kann mit einem A/B Testing ihre Reaktionsrate optimieren. Je nach Art der Reaktion eignen sich unterschiedliche Arten von A/B Tests:

  • Der klassische A/B Test: Dieser stellt Zielgruppen unterschiedliche Varianten eines Layouts zur Verfügung, bei dem nur ein Merkmal verändert wurde. Diese Methode eignet sich für die Optimierung einzelner Elemente.

  • Für Websites und E-Mails gibt es zusätzlich den Weiterleitungstest: Der Weiterleitungstest leitet den Kunden an unterschiedliche URLs weiter, um so zunächst mit einer ausgewählten Zielgruppe zu testen.

  • Der multivariate Test: Dieser Test analysiert, wie sich mehrere veränderte Elemente auf die Konversionsrateauswirken. Wie beim klassischen A/B Test stellt er unterschiedliche Varianten eines Layouts zur Verfügung.

Wie funktioniert ein A/B Testing?

Um dauerhaft ein funktionierendes A/B Testing im Unternehmen zu etablieren, bedarf es einer strukturierten Durchführung:

  • Es sollten fortwährend die Konversionsraten aller Werbemittel gemessen und analysiert werden.

  • Die zu optimierenden Werbemittel sollten ihrer Priorität nach bewertet und behandelt werden. Priorisieren Sie nach Nutzen, Traffic-Volumen und Komplexität.

  • Die A/B-Tests durchführen (Bei der Umsetzung können A/B Marketing Tools oder externe Dienstleister helfen)

  • Auswertung der Testergebnisse: Werten Sie die Konversionsraten aus und vergleichen Sie diese mit den bisherigen. Dokumentieren Sie Ihre Tests ausführlich.

  • Die beste Version einführen: Wenn eine A/B Variante eine wesentlich bessere Konversionsrate als das Original vorweist, sollte sie dessen Platz einnehmen.

  • Die Ergebnisse der A/B Tests bekannt geben: Andere Abteilungen können von Ihren Resonanzen und Ergebnissen profitieren.  

  • Weiter testen: Die Ergebnisse der A/B Tests führen zu neuen Insights über das jeweilige Nutzerverhalten. Nutzen Sie diesen Insights und optimieren Sie ihre Konversionsraten mit weiteren A/B Tests.

 

Diese Begriffe könnten Sie auch interessieren:

Marketingstrategie

Personalisierung

Performance Marketing

 

Testen Sie noch oder wollen Sie endlich Ihre Conversion Rate verbessern?

Fehler in der Konfiguration der Erweiterung 'Rating AX'

Fehlende Bewertungsschritt(e) beim Bewertungsobjekt mit der UID 3 - prüfe PID 186. (1384705470)